Aller grünen Dinge sind drei

Komplettsysteme schützen vor äußerem Einfluss

Schloß Holte-Stukenbrock (ABZ). – Gerade im urbanen Raum schaffen Gründächer zusätzliche begrünte Flächen und damit Lebensraum für Pflanzen und Insekten, die einen Beitrag für das Klima leisten. Doch auch Bauherren und Bewohner profitieren vom Aufbau.
Dachbau
Begrünte Dächer bieten nicht nur eine optische Aufwertung, sondern schützen das Dach auch vor äußeren Einflüssen und dienen als Regenwasserspeicher und Isolierung. Foto: Brink

Neben einer optischen Aufwertung kann ein Gründach als Schutz des Daches vor äußeren Einflüssen dienen und gleichermaßen als Regenwasserspeicher sowie, aufgrund der isolierenden Eigenschaften, als natürliche Klimaanlage fungieren.

Wer auf der Suche nach einer Komplettlösung zur extensiven Dachbegrünung ist, wird ab sofort im Sortiment der Firma Richard Brink fündig, wie das Unternehmen betont. Der Metallwarenhersteller bringt mit den Varianten Easy, Terra und Bio laut eigner Aussage drei Systeme auf den Markt, deren Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind und für Dächer mit einer Neigung von bis zu 15° eine dauerhafte Lösung bieten.

Das Easy"-System verfügt über einen vereinfachten Aufbau, der sich aufgrund der leichten Handhabung und des geringen Gewichts für den Einsatz beispielsweise auf Carports oder kleineren Garagen eignet. Sämtliche Schichten können in kürzester Zeit auf der Dachfläche ausgerollt werden. Statt einem Substrat verfügt die Gründachlösung Easy über eine Wasserspeichermatte aus hydrophiler Mineralwolle, welche direkt unterhalb der Sedummatten liegt. Den Unterbau bildet eine Dränagematte. Zum Schutz der Dachhaut bietet die Firma Richard Brink eine Wurzelschutzfolie an. Die Aufbauhöhen liegen je nach Zusammensetzung und Dachvariante zwischen 62,5 mm und 97,5 mm bei einem ungesättigten Gewicht pro Quadratmeter zwischen 13,48 kg und 15,82 kg. Für Schrägdächer bis zu einer Neigung von 15° stehen 17 mm hohe Dränagematten, für Flachdächer 25 mm hohe Varianten zur Verfügung. Bei den Wasserspeichermatten können Kunden zwischen 25 mm und 50 mm hohen Ausführungen wählen. So liegt die Wasserspeicherkapazität je nach Kombination zwischen 24,3 und 42,6 l/m².

Sollen beispielsweise ganze Industriehallen oder Firmengebäude großflächig mit Dachbegrünungen ausgestattet werden, eignet sich den Herstellerangaben zufolge besonders das Terra-System aufgrund seines einfachen und wirtschaftlichen Aufbaus. Der Einsatz einer 60 mm hohen Substratschicht, welche direkt unterhalb der Sedummatten liegt, statt einer Wasserspeichermatte aus Mineralwolle verleiht der Terra-Lösung ihren Namen. Ein Trenn- und Schutzvlies verhindert das Einfallen des Granulats in die darunter befindlichen Dränagematten. Den Abschluss bildet auch hier eine Wurzelschutzfolie, um die Dachhaut vor Schäden zu bewahren. Je nach Aufbau und Dachvariante ergeben sich hierbei Gesamthöhen zwischen 106,3 mm und 141,3 mm bei einem ungesättigten Gewicht von 56,98 bis zu 57,84 kg/m². Für den Einsatz auf Schräg- oder Flachdächern sind 25 mm, 40 mm und 60 mm hohe Dränagematten verfügbar. Daraus ergeben sich Wasserspeicherkapazitäten zwischen 47 und 67 l/m².

Das Bio-System vereint den Einsatz einer 60 mm hohen Substratschicht sowie einer Wasserspeichermatte in einer Komplettlösung und ermöglicht damit eine besonders hohe Speicherkapazität von Regenwasser. Wie bei den beiden weiteren Systemen bilden auch hier Dränagematten und eine Wurzelschutzfolie den Abschluss in Richtung der Dachfläche. Bei dieser Variante liegen die Aufbauhöhen entsprechend der Zusammensetzung und Dachvariante zwischen 122,5 mm und 157,5 mm bei einem ungesättigten Gewicht pro Quadratmeter zwischen 58,48 kg und 60,82 kg. Auf Schrägdächern werden 17 mm hohe Dränagematten in Kombination mit wahlweise 25 mm oder 50 mm hohen Wasserspeichermatten verbaut, auf Nulldächern weisen die Dränagematten eine Höhe von 25 mm auf. Die Kombination aus Substrat und hydrophiler Mineralwolle ermöglicht eine Speicherkapazität von 51,3 bis hin zu 69,6 l/m².

Vervollständigt wird das Angebot zum einen durch die Lieferung passender Substratschienen, welche sich bestens zur Abgrenzung extensiver Dachbegrünungen sowie zur Trennung von Granulaten oder Schüttgut eignen. Darüber hinaus stellen sie eine dosierte Ableitung von überschüssigem Wasser zwischen den Flächen sicher. Der Metallwarenhersteller fertigt diese aus Aluminium mit einer Materialstärke von 1 mm sowohl in gerader als auch flexibler Ausführung. Zum anderen haben Kunden die Möglichkeit, auch den benötigten Grobkies direkt bei der Firma Richard Brink zu beziehen. Mit dieser Fülle an Systemen, Komponenten und Materialien steht dem Aufbau eines individuell abgestimmten und in jeder Beziehung hochwertigen Gründachs nichts mehr im Wege.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mit uns gemeinsam hoch hinaus, Plettenberg  ansehen
Bau-Ingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Dortmund  ansehen
Mitarbeiter / Auszubildender (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen