Für die "Baustelle der Zukunft"

Nachhaltige und digitale Lösungen entwickelt

Morsbach (ABZ). – Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind zwei der aktuellen globalen Trends. Während produzierendes Gewerbe und Dienstleister sich den Themen bereits angenommen haben, tut sich die Bauindustrie hier noch etwas schwer.
Digitalisierung
Bei einer Anlage mit sechs Containern, auf denen 30 Photovoltaikmodule verbaut sind, lässt sich laut ProContain eine Stromeinsparung von mehr als 40 % erreichen. Foto: Alho-Gruppe

Daher hat sich die ProContain GmbH als Hersteller von Baustellencontainern Gedanken gemacht, welchen Beitrag sie mit ihren Containern leisten kann, um die "Baustelle der Zukunft" nachhaltig, smart und digital zu gestalten.

Den wachsenden Energiebedarf zu decken und gleichzeitig einen Beitrag zur globalen Energiewende zu leisten – das ist eine der größten Herausforderungen der heutigen Zeit. Der Bauindustrie kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, ist sie doch traditionell einer der ressourcenintensivsten Wirtschaftszweige überhaupt. Die mobilen Containerlösungen von ProContain mit integrierten Photovoltaikmodulen bieten eine maßgeschneiderte und schlüsselfertige Lösung für die Solarstromerzeugung auf der Baustelle.

Die Photovoltaikmodule mit monokristalliner Silizium-Technologie sind sehr leicht und lassen sich in die Dachkonstruktion der Container integrieren. Jeder Container kann mit bis zu fünf Photovoltaikmodulen und Speicher ausgestattet werden. Die mobile Photovoltaiklösung ist werkseitig vorinstalliert und kann sofort am Bestimmungsort genutzt werden. Die schmutzabweisende ETFE-Folie ermöglicht eine dauerhafte und stabile Leistung bei jeder Witterung, versichert ProContain. Auf diese Weise lasse sich bei einer Anlage mit sechs Containern, auf denen 30 Photovoltaikmodule verbaut sind, eine Stromeinsparung von mehr als 40 % erreichen. Digital und zugleich sicherer werden sollen Baustellencontainer von ProContain durch den Einsatz elektrischer Schließzylinder, die sich mittels App steuern und überwachen lassen. Hier arbeitet der Hersteller intensiv an der Entwicklung von Lösungen, die den Ansprüchen auf der Baustelle gerecht werden. Ein weiteres Projekt, mit dem sich ProContain derzeit in der Testphase befindet, ist das Containertracking. Mittels im Container verbauter RFID-Technologie können Nutzer in Echtzeit nachverfolgen, wo sich ein Container aktuell befindet und in welcher Anlage er verbaut ist.

"Wir nehmen aus unseren Kundengesprächen viele Ideen für die Weiterentwicklung unserer Produkte auf. Zögern Sie daher nicht, sich mit Ihren Anregungen und Ideen einzubringen und mit uns gemeinsam die Baustelle der Zukunft zu gestalten", sagt Thorsten Arns, Geschäftsführer bei ProContain. "Bei allen, die auf der bauma 2022 bereits die Gelegenheit genutzt und einen Eintrag an unserer Ideenwand hinterlassen haben, bedanken wir uns ganz herzlich für den wertvollen Input."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bau-Ingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Dortmund  ansehen
Bauingenieur (m/w/d)/Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Bauleiter, Kolonnenführer oder Gerüstbauer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen