Hydrema-Partner Völtl

Baumaschinenhändler verbucht volles Haus

Hutthurm (ABZ). – Die Völtl Landmaschinen GmbH aus Hutthurm hat kürzlich ihr Angebot an Baumaschinen erweitert. Nachdem Firmengründer Josef Völtl vor 35 Jahren den Grundstein für das Unternehmen gesetzt – und sich die Firma nach eigenen Angaben mit erstklassigem Service im östlichsten Landkreis von Bayern, im Landkreis Freyung-Grafenau – einen Namen gemacht hat, wurde Völtl 1994 zum Händler von John Deere berufen.
Hydrema Baumaschinenhandel und -vermietung
Sören Henningsen und Stefan Kohtz (Markenbotschafter und Vorführer für Engcon und Hydrema, v.l.), Sebastian Völtl (Bruder), Junior Kilian Völtl, Stefan Völtl (Geschäftsführer) sowie Claudia Buchecker-Völtl (Marketing und Öffentlichkeitsarbeit) und Arnold Schuh (Hydrema-Regionalleiter). Foto: Hydrema

Im Jahr 2006 übernahm das Unternehmen mit dem Landkreis Passau noch ein weiteres Gebiet im niederbayerischen Raum in seine Betreuung. 2010 wurde der Firmensitz nach Hutthurm verlegt. Den Firmensitz dort hatte der Sohn, Stefan Völtl, neu gebaut. Heute sind dort 15 Mitarbeitende beschäftigt, die innovative und flexible Lösungen für jede Unternehmung und Betriebsgröße finden.

Anlässlich der Frühjahrsausstellung Anfang April begrüßte das Völtl-Team bereits viele Interessierte, Gäste und Geschäftspartner. "Mit dieser Veranstaltung haben wir auch den Startpunkt in ein neues Zeitalter gesetzt", erklärt Stefan Völtl, der das Unternehmen in zweiter Generation zusammen mit seiner Familie und der Unterstützung seines Vaters führt. "Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns auch als Baumaschinenhändler empfohlen." Die Wahl in der Vertretung wurde nach vielen Gesprächen und Betriebsbesichtigungen der infrage kommenden Hersteller sehr bedacht und wohl überlegt getroffen. "Hydrema als Premiumhersteller hat mich da sehr überzeugt. Schließlich wollten wir nicht einfach nur mit einem Baumaschinen-Produkt beginnen, sondern wir wollen potentiellen Kunden mit einem echten Mehrwert eine Lösung für ihre Anwendungen auf der Baustelle bieten", erklärt der Fachmann. Hydrema ist nach Aussage der Verantwortlichen als dänisch-deutsches Premiumprodukt bekannt und verfügt mit diversen City-Baggern und Dumpern über verschiedene mehrwertbringende Alleinstellungsmerkmale. Der Mehrzwecklader von Hydrema gilt laut Unternehmen aufgrund seiner Vielseitigkeit schon fast als legendär. "Da insbesondere der City-Bagger aufgrund seiner Kompaktheit und seiner Kraft in Deutschland sehr bekannt ist, haben wir uns als Ergänzungsprodukt für die Minibagger von Eurocomach entschieden, denn dieser Hersteller bietet unter anderem den kompaktesten 1,5-Tonner an", erklärt Völtl.

Hydrema-Regionalleiter Arnold Schuh sowie Stefan Kohtz, Markenbotschafter für Engcon, und Sören Henningsen, sind voll des Lobes über die Veranstaltung. "Obwohl es die Auftakt-Veranstaltung für Baumaschinen bei Völtl war, sind auch sehr viele Bauunternehmer vor Ort gewesen und haben sich über das Maschinenprogramm informiert. Bereits unmittelbar nach der Veranstaltung fand die erste Vorführung statt", berichtet Schuh. "Ich konnte mit dem Tiltrotator die Vielseitigkeit der Maschine zeigen und so viele Bauunternehmer für den Einsatz mit dem Tiltrotator am Bagger begeistern", resümiert Kohtz.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen   ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., München  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Düsseldorf   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen