GHHL unterzeichnete Vertrag auf der bauma

18 Liebherr-Mobilkrane gehen nach Saudi-Arabien

Ehingen (ABZ). – "Die Anforderungen auf dem saudischen Markt wachsen und wir spüren einen steigenden Bedarf an Mobilkranen, insbesondere in der Klasse zwischen 100 und 300 Tonnen", erklärt Präsident Hussein Ali Al Anazy.
Liebherr Krane und Seilmaschinen
Vertragsunterzeichnung auf dem Liebherr-Stand der bauma 2022 (v. l.): Hussein Ali Al Anazy (Präsident, GHHL), Christoph Kleiner (Geschäftsführer Vertrieb, Liebherr-Werk Ehingen GmbH). Foto: Liebherr

Der Auftrag an Liebherr umfasst sechs Geländekrane LRT 1100-2.1, sechs All-Terrain-Krane LTM 1120-4.1, vier LTM 1150-5.3 und zwei LTM 1300-6.2. Bisher lag der Fokus von GHHL insbesondere auf Groß- und Gittermastkranen. "Die bestellten Mobilkrane erweitern unsere neue Kranklasse, die unsere Schwerlastkrane ergänzen und versetzen uns in die Lage, unseren Kunden komplette Kranlösungen anzubieten. Und Liebherr bietet uns gute Qualität bei Produkten und Kundendienstleistungen", sagt Sanjay Pachisia, CEO von GHHL. GHHL setzt seine Krane im Bereich der erneuerbaren Energien sowie bei Infrastruktur- und Bauprojekten ein, aber auch im traditionellen saudischen Markt für Öl, Gas und der petrochemischen Industrie. Die Firmengruppe GHHL mit über 500 Mitarbeitenden betreibt mehr als 90 Krane. Neben den jetzt erworbenen Mobilkranen steht auch ein Liebherr-Raupenkran im Fuhrpark von GHHL, der LR 1750 ist der größte Liebherr-Kran des saudi-arabischen Unternehmens.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Baumaschinentechniker:in Röthis , Röthis  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Düsseldorf   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen