Erfolgreicher Rückbau

Brückenabbruch in Luxemburg gemeistert

Arden Abbruchwerkzeuge Abbruch
Arbeit im Akkord: Gleich fünf Maschinen rücken der Brücke zeitgleich zu Leibe. Foto: Bonaria

Luxemburg (ABZ). – Seit mehr als 60 Jahren ist die Firma Bonaria & Fils S.A.R.L. in Esch sur Alzette in Luxemburg spezialisiert im Hochbau, Straßenbau, Umbau von privaten und öffentlichen Gebäuden, Abbruch von armiertem Beton und Sanierung von kontaminierten Geländen.

Bonaria & Fils S.A.R.L., vertreten durch die Geschäftsführerin Viviane Bonaria-Pundel erhielt den Auftrag, eine Brücke über die Autobahn A3/E25 zwischen Bettembourg und dem Kreuz Gasperich abzubrechen. Diese Strecke bildet die Hauptverbindung zwischen Luxemburg und Frankreich, wird aber auch vielbefahren von Deutschland und Belgien in Richtung Frankreich.

Die Herausforderung bestand somit darin, die Arbeiten möglichst schnell zu erledigen, da der dichte Verkehr über die A 4 und A 13 umgeleitet werden musste. Wenn die Arbeiten nicht rechtzeitig abgeschlossen werden hätten können, wäre pro überzogene Stunde eine Pönale in Höhe eines kleinen Vermögens fällig geworden. Für die Arbeiten wurde der Verkehr vom 1. bis zum 4. November ab 6 Uhr umgeleitet.

Die Brücke hatte eine Länge von 60 m und eine Breite von 10 m. Sie bestand aus armiertem Beton. Wenige Zentimeter neben der alten Brücke wurde schon die neue errichtet – diese musste gut geschützt werden. Nicht weniger als sechs Bagger arbeiteten gleichzeitig am Abbruch der Brücke. Das erste Gerät im Einsatz bildete ein Bagger mit Hydraulikhämmern. Mit diesen wurden alle 80 cm Löcher in die Brückendecke gebohrt, um sie zu destabilisieren. Die Reihe der Arden-Equipment-Hämmer umfasst 19 Modelle, für Trägergeräte von 0,5 bis 100 t. Für diese Arbeiten wurde ein Liebherr R944 mit dem Arden-Equipment-AB3553 eingesetzt. Der Hammer wiegt 3550 kg, entwickelt eine Schlagkraft am Meißelende von 12 250 J und der Meißel hat einen Durchmesser von 165 mm.

Der Hammer ist mit einer Zentralschmierung ausgerüstet, welches die Wartung vereinfacht. Zur Lagerung wird der Hammer oft mit einem speziell für jedes Modell angepassten Ständer verkauft. Das zweite Gerät im Einsatz war ein Bagger mit Betonscheren. Die Bagger fuhren über die Fahrbahn, die zu diesem Zweck mit 4000 t Kautschukmatten ausgelegt wurden, um den Belag zu schützen. Die Betonscheren zerkleinerten die großen Stücke der Brücke und schichteten sie auf. Die Reihe der Arden-Equipment-Kombischeren umfasst elf Modelle für Trägergeräte von 2,5 bis 70 t. Die Scheren verfügen über ein Schnellwechselsystem für die Kiefer.

Für die Kombischeren stehen sechs verschiedene Kiefer zur Verfügung. Dabei ist jeder Kiefer an die speziell zu erledigenden Arbeiten angepasst (Betonpulverisierer, Betonschere, Kastengebiss, Kombikiefer Beton und Stahl, Stahlschere oder Tankschere). Für diese Arbeiten wurde ein R946 mit einer Kombischere CU031 genutzt – das Gewicht der Schere betrug rund 3 t. Der Kiefer der Betonschere entwickelt punktgenaue Kräfte und kann den Beton daher leicht schneiden. Die Kombischere ist mit einem Geschwindigkeitsventil ausgestattet, um die Zykluszeiten zu verringern. Sie verfügt auch über die Option Arden Jet – das erste Wassersprühsystem, das in ein Abbruchsystem eingebaut ist. Dadurch wird die Staubentwicklung im Arbeitsbereich erheblich reduziert. Der Abbruch der Brücke erfolgte schneller als vorgesehen – insgesamt wurden 3200 t Bauschutt abtransportiert.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Düsseldorf   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen