Für abgelegene Standorte

Mobiler Energiespeicher ermöglicht jetzt flexibleren Ladevorgang

Göteborg/Schweden (ABZ). – Innovative Lösungen für ein zuverlässiges, effizientes und schnelles Laden von elektrischen Maschinen sind für die Transformation des Sektors zu einer nachhaltigen Branche unerlässlich, wie der Baumaschinenhersteller Volvo CE betont.
Volvo CE Bauen im Winter
Durch die Konfiguration mit neuen oder wiederverwerteten Batteriepacks aus anderen Volvo-Produkten wie Lkw, Bussen oder Baumaschinen können Verwender des Energiespeichers dem Hersteller zufolge weitere Umweltvorteile erzielen. Foto: Volvo CE

Der transportable, 600 V starke Energiespeicher für größere Maschinen ist ab sofort für ausgewählte Kunden erhältlich, so das Unternehmen. Seine emissionsfreie, batteriegestützte Energie sei stets verfügbar, wannimmer und woimmer sie benötigt werde.

Der mobile Energiespeicher wird laut Volvo derzeit an unterschiedlichen Standorten eingeführt. Ein Beispiel sei die Partnerschaft mit dem Bauunternehmen Skanska auf Schwedens größter fossilfreier Baustelle im Slakthusområdet, einem als Schlachthofareal bekannten Viertel der Stadt Stockholm. Mit der Bereitstellung von Strom für den 23-Tonnen-Bagger EC230 Electric und des emissionsfreien Baustellenbetriebs ist ein Meilenstein für die Transformation zu einer Branche mit fossilfreien Energielösungen gelegt worden. Das Energiespeichersystem liefert Herstellerangaben zufolge zuverlässige elektrische Energie für mittelgroße und große batteriegespeiste elektrische Baumaschinen, wie zum Beispiel für den Volvo EC230 Electric und den Volvo L120H Electric Conversion Radlader. Diese Lösung ist bei weitem nachhaltiger als herkömmliche dieselbetriebene Alternativen. Der mobile Energiespeicher ermöglicht eine vollkommen emissionsfreie Baustelle, denn er ist auch als effiziente Stromquelle für andere batteriebetriebene Fahrzeuge wie elektrische Lkw und Pkw nutzbar.

Elodie Guyot, Vertriebsleiterin für Elektromobilität Europa, erläutert: "Elektrische Maschinen sind ein wichtiger Bestandteil bei der Entstehung vollständig fossilfreier Baustellen. Ein weiteres wichtiges Element sind zuverlässige Ladelösungen. Unser Energiespeicher ist der nächste Schritt in unserem Bestreben, eine CO2-freie Bauindustrie zu schaffen. Es erleichtert unseren Kunden die Einhaltung von Umweltbestimmungen und gewährleistet zugleich die kontinuierliche und effiziente Stromversorgung, die sie für die Erledigung ihrer Arbeiten benötigen."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter*in für das Sachgebiet Baudurchführung..., Hannover  ansehen
Gärtnermeister:in bzw. Techniker:in bzw...., Hamburg  ansehen
Amtsleitung (w/m/d) für das Amt StadtRaum Trier , Trier  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Volvo CE Bauen im Winter
Mit der Power Unit können E-Maschinen auch an entlegenen Standorten aufgeladen werden, verspricht der Hersteller Volvo CE. Foto: Volvo CE

Der Energiespeicher ist mobil und kann leicht transportiert werden. Damit können Kunden auch bei eingeschränktem oder schwachem Netzzugang eine optimale Produktivität, Verfügbarkeit und Flexibilität gewährleisten, indem sie den Energiespeicher anderswo aufladen und den Strom an Ort und Stelle bringen. Die Lastspitzkappung ist ein wesentlicher Vorteil. Sie ermöglicht eine Hochleistungsladung an Baustellen mit schlechtem Stromnetz. Dabei werden die Batterien in dem Energiespeicher mit geringer Leistung kontinuierlich geladen, oder bei Bedarf ist ein schnelles Laden der Baumaschinen mit hoher Leistung möglich.

Erhebliche Kosteneinsparungen sind machbar, da anstelle von teurem Kraftstoff günstigere Elektrizität zum Einsatz kommt. Durch die Konfiguration mit neuen oder wiederverwerteten Batteriepacks aus anderen Volvo-Produkten wie Lkw, Bussen oder Baumaschinen können Verwender des Energiespeichers weitere Umweltvorteile erzielen. "Der Energiespeicher ist ein hervorragendes Beispiel für die Lösungen, die wir gemeinsam mit Volvo CE erforschen", erklärt Niklas Thulin, Leiter des Direktvertriebs bei Volvo Energy.

"Die Wiederverwendung von Batterien ist ein wichtiger Schritt hin zur Kreislaufwirtschaft. Die Möglichkeit, gebrauchte Batterien in neuen Produkten weiter zu nutzen, die wiederum ein Aufladen oder die Integration erneuerbarer Energien ermöglichen, bringt nicht nur einen wirtschaftlichen Nutzen, sondern ist auch ein konkreter Schritt zu mehr Nachhaltigkeit." Diese vielseitige Lösung gehört laut Hersteller zu einer Reihe künftiger Ladelösungen, die auf die Kundenanforderungen zugeschnitten sind.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen