Traton erwartet mehr Gewinn als bisher

München (dpa). – Die VW-Lastwagentochter Traton mit Marken wie MAN oder Scania rechnet nach einem starken dritten Quartal für das Gesamtjahr mit höheren Gewinnen im laufenden Geschäft. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis soll nun 7,5 bis 8,5 Prozent vom Umsatz ausmachen, wie Traton vor Kurzem mitteilte. Bisher standen 7 bis 8 Prozent im Plan. In den ersten neun Monaten verkaufte Traton 15 Prozent mehr – das waren knapp 250.000 Fahrzeuge. Der Umsatz stieg um ein Fünftel auf 34,2 Milliarden Euro. Das auf die Aktionäre entfallende Ergebnis nach Steuern verdreifachte sich nahezu auf 1,94 Milliarden Euro. Beim Auftragseingang gab es wegen einer "Normalisierung" der Nachfrage insbesondere in Europa Rückgänge – die Bestellungen fielen um gut ein Viertel. In Nordamerika wurden dem Unternehmen zufolge wegen des sehr hohen Auftragsbestands neue Orders nur eingeschränkt angenommen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur (m/w/d)/Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Industriekauffrau/-mann, Plettenberg  ansehen
Bauleiter, Kolonnenführer oder Gerüstbauer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen