Digitaler Control Tower hilft bei der Automation von Transportprozessen

Zentrale Steuerung aller Logistikpartner

Rüschlikon/Basel (ABZ). – Nokera, laut eigener Aussage Deutschlands erstes Green-Tech-Unicorn in der technologiebasierten, seriellen Fertigung mit Holz, hat die 4PL Central Station AG (4PLCS) mit der zentralen Steuerung seiner Transportlogistik auf der Straße beauftragt.
Bau digital
Nokera will laut eigener Aussage mithilfe des neutralen Fourth-Party-Logistics-Providers (4PL) 4PLCS alle seine Supply-Chain-Partner wie zum Beispiel Werke, Lagerhalter, Lieferanten und sämtliche externen Logistik- und Transportpartner künftig nur noch über eine zentrale Schnittstelle steuern. Foto: Nokera

Nokera verbindet auf seiner vollintegrierten technologiebasierten Plattform eigenen Angaben zufolge die Planung und Produktion von Gebäudekomponenten in serieller Holzbauweise sowie deren Montage und Services am Zielstandort in einem einheitlichen System. Der langfristige Auftrag umfasse die Koordination der Beschaffungslogistik aller Rohmaterialien für die Produktionsstandorte von Nokera bis zur Anlieferung der Systemkomponenten an den jeweiligen Montageplatz.

Das Unternehmen will mithilfe des neutralen Fourth-Party-Logistics-Providers (4PL) 4PLCS alle seine Supply-Chain-Partner wie zum Beispiel Werke, Lagerhalter, Lieferanten und sämtliche externen Logistik- und Transportpartner künftig nur noch über eine zentrale Schnittstelle steuern. Kernstück der Steuerung sei ein sogenannter digitaler Control Tower, in dem 4PLCS sämtliche administrativen Prozesse standardisiert und automatisiert abbilde. Dazu gehören zum Beispiel Transportausschreibungen, Frachtkostenprüfungen und das Schadensmanagement. Nokera will den Control Tower laut eigener Aussage bis zum zweiten Quartal 2024 vollständig in seine eigenen Steuerungssysteme integrieren und von da an auch selbstständig steuern.

Er liefert dem Management des Unternehmens dann eigenen Angaben zufolge permanent aktuelle Statusberichte, die es erlauben, Qualität zu messen und Kosten zuzuordnen. In den Control Tower eingebunden sei das selbstentwickelte Transport-Management-System (TMS) von 4PLCS, das die in der Lieferkette entstehenden CO2-Emissionen berechnet und mittels Künstlicher Intelligenz Vorhersagen zu Gütervolumen und erforderlichem Transportequipment erlaubt.

So wird Nokera zufolge sichergestellt, dass sowohl die Produktions- als auch die Montageplätze die Rohmaterialen und fertigen Gebäudekomponenten zur richtigen Zeit sowie bei optimaler und somit klimaschonender Auslastung der eingesetzten Fahrzeuge erhalten. "Als unabhängiger neutraler Fourth-Party-Logistics-Provider heben wir die Transportlogistik in der Bauindustrie auf ein neues Level", erklärt Alexander Bauer, Group Chairman, Inhaber und Gründer von 4PLCS. Nokera profitiere von digitalisierten, automatisierten Prozessen, einer permanenten Transparenz- und Leistungsmessung durch Key Performance Indicators. "Mittels ständiger Kontrolle jedes Teilschritts der Supply Chain kann Nokera bei Prozessabweichungen frühzeitig, flexibel und damit präventiv gegensteuern sowie auf Mengenschwankungen schnell reagieren", sagt er.

"Mit Unterstützung von 4PLCS kann Nokera die in der Bauindustrie üblichen Abweichungsquoten und Störfaktoren auf ein Minimum reduzieren. Die Anbindung an den Control Tower von 4PLCS bietet Nokera eine One-Stop-Shop Lösung, die zu dessen Markterfolg im Bausektor wesentlich beiträgt", ergänzt Olivier Bauer, Group CEO, Inhaber und Gründer von 4PLCS.

"Unsere Mission bei Nokera ist die Transformation der Bauindustrie und die Dekarbonisierung des Gebäudesektors. Dafür setzen wir auf Skaleneffekte und nachwachsende Rohstoffe. Die digitale Steuerung aller Prozesse und intelligente Effizienzsteuerung sind ein elementarer Bestandteil des Nokera-Systems. Bei einem Eigenfertigungsanteil von mehr als 80 Prozent nimmt die Logistik dabei eine entscheidende Rolle ein. Darum freuen wir uns, mit 4PLCS einen Partner gefunden zu haben, der uns hierbei mit State-of-the-art-Expertise und -Tools unterstützt und unsere Logistikprozesse noch transparenter und effizienter gestaltet", erklärt David Stampfli, Chief Supply Chain Officer bei Nokera.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauleiter, Kolonnenführer oder Gerüstbauer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Mitarbeiter / Auszubildender (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Fachkraft (m/w/d) aus dem Bereich..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen