Optimiert für die globale Offshore-Windindustrie

Kranserie für Offshore-Industrie

Salzburg/Österreich (ABZ). – Mit einer Neugestaltung seiner Davit-Kranserie reagiert Palfinger auf die neuesten Sicherheitsanforderungen der weltweiten Offshore-Windindustrie. Auf der diesjährigen WindEnergy in Hamburg wurde die neue Kranserie zum ersten Mal vorgestellt und vorgeführt.
Palfinger Krane und Seilmaschinen
Die neue Palfinger-Windkranserie ist laut Hersteller für die Offshore-Windindustrie optimiert worden. Foto: Palfinger

Um die Sicherheit und Effizienz der Hebeaufgaben der Kunden bei der regelmäßigen Wartung von Offshore-Windkraftanlagen zu verbessern, hat Palfinger die PF-Kranserie – eine neugestaltete Serie von Windkranen – auf den Markt gebracht. Ein PF120-4-Krantyp wurde im September auf der WindEnergy, der weltweit größten Messe für die Onshore- und Offshore-Windindustrie in Hamburg ausgestellt.

Die Serie wurde laut Palfinger gemäß den neuesten technischen Anforderungen der europäischen Norm EN13852-3 für leichte Offshore-Krane entwickelt. Sie spiele eine essenzielle Rolle beim Heben von Ersatzteilen und Werkzeuge in der täglichen Lieferkette der Offshore-Windindustrie.

"Da der Zugang zu Offshore-Windparks begrenzt ist und jede Arbeitsstunde effizient genutzt werden muss, haben wir die neuen PF-Krane sehr widerstandsfähig gegen die rauen Umgebungsbedingungen gemacht. Darüber hinaus haben wir den Wartungsaufwand reduziert, um die Lebenszykluskosten für den Windparkbesitzer zu senken. Die neue Kranserie wurde auf der Grundlage von mehr als fünfzehn Jahren Erfahrung und dem Feedback von Serviceteams und unseren Kunden entwickelt. Damit ist sie für die zukünftigen Anforderungen der globalen Offshore-Windindustrie gut aufgestellt," sagt Franz Schnöll, Head of Global Marine Product Management.

Mit dem modularen Aufbau und der standardisierten Reichweiten von 3 bis 7 m kann der neu gestaltete Kran Materialien und Werkzeuge vom Crew Transfer Vessel (CTV) auf die Plattformen der Windkraftanlagen heben. Darüber hinaus wird er während der gesamten Betriebsdauer der Windkraftanlagen für routinemäßige Inspektions- und Wartungsarbeiten eingesetzt. Neben seiner kompakten Bauweise wird jeder Kran vor der Auslieferung einer gründlichen Funktions- und Belastungsprüfung im Montagewerk unterzogen. Dieses Verfahren soll eine "Plug-and-Play-Lieferung" mit dem höchsten Sicherheitsstandard und minimierter Installationszeit gewährleisten.

Bisher wurden mehr als 250 der neuen Davit-Krane bestellt. Diese sollen zwischen 2022 und 2024 nach Großbritannien, Taiwan, USA und Japan ausgeliefert werden. Sie werden auf festen Strukturen mit festen Strukturen wie Jackets oder Monopiles sowie auf Umspannwerken installiert und für die Wartung von Offshore-Windkraftanlagen und anderen Geräten, die auf Umspannwerken installiert sind, verwendet.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Maschinen-/Anlagenbediener (m/w/d) - Bereich..., Reichertshofen  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen