Automatisierter Lkw

Test- und Validierungsprozess abgeschlossen

IVECO Bau digital
Der mit PlusDrive ausgestattete IVECO S-WAY hat seinen Betrieb auf öffentlichen Straßen in Deutschland aufgenommen. Foto: Iveco

Turin/Santa Clara (ABZ). – Iveco, die Nutzfahrzeugmarke der Iveco Group, und Plus gaben bekannt, dass der mit PlusDrive – der erweiterten Fahrerassistenzlösung von Plus auf der Grundlage einer offenen Autonomieplattform – ausgestattete IVECO S-WAY seinen Betrieb auf öffentlichen Straßen in Deutschland aufgenommen hat.

Diesem Meilenstein ging ein strenger Test- und Validierungsprozess voraus, der umfangreiche Tests auf nichtöffentlichen Strecken, die Validierung zuvor gesammelter Daten aus dem öffentlichen Straßenverkehr und eine umfangreiche Schulung der Testfahrer zu den fortschrittlichen Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen des Lkw umfasste. Darüber hinaus prüfte der TÜV SÜD die funktionale Sicherheit des Sicherheitskonzepts für die Erprobung auf öffentlichen Straßen.

Die Sammlung umfangreicher Praxisdaten während der wichtigen Phase der Erprobung auf öffentlichen Straßen schafft die Grundlage der künftigen Industrialisierung für den automatisierten Lkw mit Fahrer.

"Die neue Generation leistungsstarker, KI-basierter, vorausschauender Sicherheitstechnologien wie PlusDrive macht den Lkw-Verkehr sicherer, einfacher und nachhaltiger und kann dazu beitragen, das Unfallrisiko zu senken, den Kraftstoffverbrauch zu senken, die Fahrerbindung zu verbessern und den Lkw-Fahrermangel in Europa zu vermindern. Wir freuen uns, in diese nächste Phase unserer Partnerschaft mit Plus einzutreten und die zunehmende Reife unseres IVECO S-WAY mit PlusDrive durch Tests auf öffentlichen Straßen und den kommerziellen Betrieb zu demonstrieren", erläutert Marco Liccardo, Chief Technology & Digital Officer, bei der Iveco Group.

Ausgestattet mit KI-basierter Software für autonomes Fahren und fortschrittlichen Sensoren wie Lidar, Radar und Kameras soll PlusDrive dem Fahrer ein nahezu übermenschliches Bewusstsein für die Umgebung des Fahrzeugs bieten. Die Tests auf öffentlichen Straßen werden in den nächsten Monaten in Deutschland fortgesetzt und auf Österreich, Frankreich, Italien und die Schweiz ausgeweitet, um reale Daten von den verschiedenen Straßen- und Fahrbedingungen der einzelnen Regionen zu sammeln. Die Tests sollen zudem zeigen, dass PlusDrive sicher und automatisch fahrerunterstützte Manöver durchführen kann, wie das Zentrieren der Fahrspur, Einfädeln in die Fahrspur, vom Fahrer initiierte oder vom System vorgeschlagene Fahrspurwechsel, Stauassistenz und Nudging.

Shawn Kerrigan, COO und Mitbegründer von Plus, sagte dazu weiter: "Wir sind stolz auf die harte Arbeit, die die Teams von Iveco und Plus geleistet haben, um diese innovative Fahrlösung auf öffentlichen Straßen zu testen. Einige der größten Flotten der Welt nutzen PlusDrive bereits für den gewerblichen Straßengüterverkehr. Je früher wir dieses kommerzielle Produkt für mehr Flotten verfügbar machen können, desto größer ist die Wirkung, die wir erzielen können."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Straßenbauer/in, Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen