Kommentar

Prioritäten

von: Kai-Werner Fajga
Eigentlich sollte der Ausbau des Bahnnetzes in Deutschland schnell vorangetrieben werden, die Ampel-Koalition hatte sich den Deutschland-Takt auf die Fahnen geschrieben und das 9-Euro-Ticket eingeführt.

"Wir wollen, dass man die Uhr nach der Bahn stellen kann", äußerte sich Verkehrsminister Wissing noch im Juni 2022 gegenüber Medien. Mit Aussagen wie: "Wir haben desolate Autobahnbrücken und wir haben auch ein Bahnnetz, das grundlegend modernisiert werden muss", oder dass die Modernisierung "Chefsache" sei vermittelte der Minister den Eindruck, dass man sich der Dringlichkeit der Bewältigung der anstehenden Infrastrukturaufgaben bewusst ist.

Wissing gab auch an, dass es für den Ausbau genügend finanzielle Mittel geben werde. Geschehen ist bis heute allerdings wenig, zuletzt plante das Bundesministerium für größere Abschnitte der "Hochleistungskorridore" mit Investitionen in Höhe von rund 26 Milliarden Euro in der Region Nord und 16 Milliarden Euro in der Region Nord-Ost. Die Deutsche Bahn forderte nun aber für die geplante Radikalkur bis 2030 rund 80 Milliarden Euro zusätzlich.

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), bezifferte den Bedarf auf " 90 Milliarden Euro bis 2027", mithin "45 Milliarden Euro frisches Geld" für die Bewältigung anstehender Aufgaben. Im Nachbarland ist man da schon etwas weiter: Frankreich will sein Bahnnetz bis 2040 mit Investitionen in Höhe von 100 Milliarden Euro modernisieren. Die Züge sollten häufiger, schneller und pünktlicher fahren, kündigte Premierministerin Élisabeth Borne vor Kurzem in Paris an.

Frankreich hatte das Netz schneller TGV-Züge ausgebaut, auf den übrigen Strecken wurde aber ebenfalls ein Modernisierungsstau beklagt. Nun sollen jährlich 1,5 Milliarden Euro zusätzlich in die Instandsetzung und Modernisierung des Netzes fließen. Zum Vergleich: Das Bahnnetz in Frankreich umfasst rund 30.000 Kilometer, das in Deutschland 38.000 Kilometer.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur/in, Meister/in, Techniker/in..., Neustadt a.d.W.  ansehen
Hausmeister/in (w/m/d), Berlin  ansehen
Mitarbeiter / Auszubildender (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen